Lichterkreuz in unserer Stadtpfarrkirche Sankt Matthäus   

Zu Stille und Einkehr in diesen bedrohlichen Zeiten bleiben die Türen der evangelischen Stadtpfarrkirche Passau St. Matthäus von Montag bis Freitag geöffnet. Von 9 bis 16 Uhr kann dort ein Gebet gesprochen, eine Kerze angezündet oder einfach nur inne gehalten werden, um an die Opfer des Krieges in der Ukraine zu denken. Es liegen Texte, wie das Friedensgebet von Franz von Assisi aus. Außerdem findet in der Stadtpfarrkirche bis auf weiteres jeden Freitag um 12 Uhr ein viertelstündiges Friedensgebet statt.


Spendenaufruf der Diakonie Katastrophenhilfe

Berlin/Nürnberg, 24.02.2022. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist bestürzt über den heute Nacht gestarteten Krieg gegen die Ukraine und stellt 500.000 Euro für die von den Kampfhandlungen betroffenen Menschen bereit. 'Den Preis für diesen Krieg werden die Menschen zahlen, die vollkommen unverschuldet ihre Sicherheit und ihr Zuhause verlieren werden', sagt Dagmar Pruin, die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. 'Wir werden den Menschen in den betroffenen Regionen mit unseren lokalen Partnerorganisationen schnell und mit aller Kraft beistehen und rufen zu Spenden für unsere Hilfe auf.'

Zur Diakonie Katastrophenhilfe   

Online spenden an die Diakonie Katastrophenhilfe (Projekt wählen 'Ukraine Krise')
Der Spendenaufruf zum Nachlesen, das Spendenkonto ist darin angegeben (pdf-Dokument zum Download)